Interne Festplatte austauschen

Aus RMM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Interne Festplatte austauschen

ReelBox hdumbau.jpg

Für den Betrieb in der ReelBox können Sie eine handelsübliche 3,5“ SATA-Festplatte mit einer Kapazität von bis zu 1,5 Terabyte verwenden.

INFO: 3,5“ SATA-Festplatten werden meist mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 5.600 oder 7.200 U/min angeboten. Festplatten mit 7.200 U/min erzielen höhere Datentransferraten, diese werden für den Betrieb in einem Mediacenter normalerweise aber nicht zwingend benötigt. Festplatten mit 5.600 U/min verbrauchen weniger Strom und produzieren weniger Abwärme. Diese Modelle sind außerdem meist leiser.

► Trennen Sie die ReelBox vom Strom und entfernen Sie anschließend alle Kabel.

► Nehmen Sie den Gerätedeckel ab, wie auf der vorhergehenden Seite beschrieben.

► Ziehen Sie vorsichtig das SATA-Datenkabel sowie das SATA-Stromkabel von der Festplatte ab (s. Illustration).

► Lösen Sie die vier Schrauben der Festplattenhalterung am Geräteboden der ReelBox mit einem Kreuzschlitz schraubendreher (s. Bild). Entnehmen Sie die Festplattenhalterung mitsamt der Festplatte.

► Lösen Sie die vier Schrauben der Festplattenhalterung mit einem Kreuzschlitzschraubendreher.

► Schrauben Sie die Montagewinkel der Festplattenhalterung an der neuen Festplatte fest.

► Setzen Sie die Festplattenhalterung mit der neuen Festplatte auf die vorgesehenen Bohrungen im Gehäuseboden der ReelBox. Schrauben Sie Festplattenhalterung am Gehäuseboden fest.

► Schließen Sie das SATA-Datenkabel sowie das SATA-Stromkabel an die neue Festplatte an (Stecker passen nur in eine Richtung auf die Festplatte). Schließen Sie den Gehäusdeckel.

Nach dem Einbau muß das Betriebssystem der ReelBox Avantgarde auf der neuen Festplatte installiert werden! Informationen zur Installation folgen auf der nächsten Seite.


Installation des ReelBox Avantgarde-Betriebssystems auf der neuen Festplatte

Nach erfolgtem Einbau des neuen Festplattenlaufwerks muss die Betriebssystem-Software der ReelBox Avantgarde installiert werden.

Factory-Image - Herunterladen

► Bitte laden Sie "Factory-Image" über folgenden Link mit einem PC aus dem Internet herunter: http://www.reel-multimedia.com/de/support_software_updates.html

Brennen des heruntergeladenen Image als Image-DVD

► Brennen Sie die heruntergeladene Image-Datei mit dem Brennprogramm Ihrer Wahl, z.B. Nero Burning ROM, als Image-DVD.

Es ist zwingend erforderlich, die Datei als Image-DVD zu brennen, da der Update-Vorgang ansonsten nicht durchgeführt werden kann! Bitte entnehmen Sie die Angaben zum korrekten Brennen einer Image-Datei der Anleitung Ihrer Brenn-Software.

Starten des DVD-Updates

► Schalten Sie die ReelBox aus und legen Sie die gebrannte Image-DVD nach dem Ausschalten in den Einzugsschacht des DVD-Laufwerks der ReelBox.

► Schalten Sie die ReelBox ein, die Image-DVD wird automatisch eingezogen und der Update-Vorgang beginnt.

Der gesamte Update-Vorgang benötigt ca. sieben Minuten, während dieser Zeit erfolgt keine Bildausgabe am TV-Gerät.

► Nach erfolgtem Update wird die Image-DVD ausgeworfen, entnehmen Sie diese bitte nach dem Auswerfen.

► Schalten Sie die ReelBox über den Netzschalter an der Rückseite aus.

► Schalten Sie die ReelBox über den Netzschalter an der Rückseite ein.

Die ReelBox startet nun mit der neu installierten Betriebssystemsoftware.

Einstellen der korrekten Festplattengröße

Nach der Installation des Betriebssystems muss die korrekte Größe der neuen Festplatte angegeben werden.

► Öffnen Sie im Setup-Menü den Punkt „4 Videorekorder“.

► Mit der Taste "C" (gelb) wird die Partition für Mediendateien auf die volle, verbleibende Größe der neuen Festplatte erweitert.

http://www.reel-multimedia.com/de/dokumente/anleitungen/ReelBox_Avantgarde_Festplatte_austauschen.pdf