Festplatteneinbau

Aus RMM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: vor dem Öffnen des Gehäuses unbedingt den NetClient vom Netzteil trennen.


Der NetClient wird von Reel Multimedia ohne Festplatte ausgeliefert, ist aber für den Festplatteneinbau (optional) vorbereitet. Auch gibt es seitens Reel Multimedia keine Empfehlungen zu Festplatten eines bestimmten Herstellers. Man benötigt eine handelsübliche 2,5 Zoll SATA Festplatte.

Dadurch erhält man zusätzlich folgende Features: TimeShift im Mulitroom-Betrieb

TV- Aufnahmen können so auf der Festplatte des NetClient abgelegt werden

Mobiler Player für einen beliebigen Fernseher (via HDMI und Scart). Das Verbauen einer 2,5 Zoll SATA Festplatte ist nicht weiter schwierig.

Festplatteneinbau mit Bildern

Öffnen des Gehäuses durch Lösen der mit Pfeil gekennzeichneten Torx-Schrauben (T10).

2.jpg

Entfernen des Kabelbinders, der zur Sicherung der Kabel dient.
Vorsicht vor Beschädigung der Kabel!

1.jpg

4.jpg

Nun benötigt man das beim NetClient mitgelieferte Befestigungsmaterial für die Festplatte.
Die Messinghülsen werden in die Gummimuffen, die zur Dämpfung von Vibrationen dienen eingeschoben und in die dafür vorgesehene Halterung auf der Innenseite des Gehäusedeckels gedrückt.

5.jpg

Nun kann man die Festplatte mittels der beigefügten Torx-Schrauben (T10) fixieren und danach die Kabel befestigen.

3.jpg

6.jpg

Hier kann man nichts verkehrt machen, da die Kabelstecker sowie die Festplatte an den Anschlüssen ein Profil haben.
Zuletzt wird nun das Gehäuse wieder geschlossen und mittels der Torx-Schrauben verschraubt.

Formatierung der Festplatte

Die Festplatte kann man nun auf zwei Arten formatieren

1. über den Installationsassistenten unter Setup -> Installationsassistent

oder

2. unter Setup -> Videorekorder -> Festplatte/Medienlaufwerke -> Festplatte auswählen und (rot) formatieren.


--P-V 19:01, 18. Dez. 2009 (UTC)