Bildstörungen beim Empfang

Aus RMM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich habe meine ReelBox soeben angeschlossen, bekomme aber kein TV-Bild auf einigen Sendern.


Als erstes ist sicherzustellen, dass wirklich jeder Tuner (bei SAT-Empfang) ein eigenes, vollwertiges Signalkabel erhalten hat - bei Kabelempfang kann unter Umständen (Voraussetzung ist die Verwendung eines sogenannten T-Stücks) hingegen das Signalkabel dem Tuner 1 zugeführt werden und über dessen Ausgang an den Eingang des 2. Tuners durchgeführt werden. Dieses sog. "Durchschleifen" ist aber auch bei DVB-C nicht zu empfehlen, da der Durchschleifbetrieb nur bei laufendem Gerät zur Verfügung steht.

Nun schalten Sie auf einen Kanal, welcher nicht einwandfrei Empfangen werden kann und rufen die Signalinformationen auf.

Um die Signalgüte zu kontrollieren, rufen Sie das Setup auf und wählen dort Systeminformationen und dann den Punkt Signal (grüne Taste).

Nun wird die Empfangsqualität der Tuner angezeigt, wobei die relevanten Abkürzungen folgende Bedeutung haben:


STR = Signal-Stärke

Die STR sollte zumindest 60% betragen, bei Werten unterhalb dieses Levels ist ein stabiler Empfang nicht mehr gewährleistet. Dieser Parameter wird direkt vom Sternverteiler (Kabel) des Hauses beeinflußt und kann in der Verstärkung durch den Kabelnetzanbieter beeinflusst werden. Bei zu geringen Werten, überprüfen Sie entsprechend die Zuleitung und wenden sich ggf. an den Kabelnetzbetreiber um die Leistung erhöhen zu lassen.

Bei Sat-Anlagen kommen in der Regel sog. Multischalter zum Einsatz, wenn ein zu geringer Signal-Level anliegt, auch in der Leistung reguliert werden können. Dies wird normalerweise über ein Angleichen der Dämpfung für den jeweiligen Multiswitch Abgang erreicht.


SNR = Signal Rauschabstand

Der SNR Wert ist normalerweise im ähnlichen Bereich wie der angezeigte STR Wert.

Dieser Wert ist nur ein ungefährer Anhaltspunkt für die Signalqualität und sollte wie auch STR mindestens 60% für einen einwandfreien Empfang aufweisen.


BER = Anzahl behebbarer Fehler innerhalb des empfangenen Streams.

Dieser Wert wird durch eine 8-stellige Ziffer angezeigt, die im Idealfall '00000000' betragen sollte. Falls hier der Wert mehr als '000000xx' betragen sollte, ist der Empfang des Signals zu stark gestört um einen zuverlässigen und einwandfreien Empfang zu gewährleisten. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Kabelprovider und überprüfen Sie die Hausverkabelung auf Defekte.

Sollten Sie per Sat emfangen, kontrollieren Sie bitte insbesondere die Ver- kabelung vonder Wand zum Gerät und die Anschlüße am Multischalter und - falls notwendig - auch vom LNB, da gerade hier Witterungseinflüsse die Anschlüsse beeinträchtigen können.


UNC = Anzahl nicht behebbarer Fehler innerhalb des empfangenen Streams.

Dieser Wert wird durch eine 8-stellige Ziffer angezeigt, die im Idealfall '00000000' betragen sollte. Falls hier der Wert mehr als '00000000' betragen sollte, ist der Empfang des Signals zu gestört um einen einwandfreien Empfang zu gewährleisten. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Kabelprovider und überprüfen Sie die Hausverkabelung auf Defekte.

Sollten Sie per Sat empfangen, kontrollieren Sie bitte insbesondere die Ver- kabelung vonder Wand zum Gerät und die Anschlüße am Multischalter und - falls notwendig - auch vom LNB, da gerade hier Witterungseinflüsse die Anschlüsse beeinträchtigen können.


Sollten Auffälligkeiten auftreten, prüfen Sie bitte zuerst, ob sich das Fehlverhalten auf einen der verbauten Tuner eingrenzen läßt. Hierzu deaktivieren Sie die nicht zu testenden Tuner innerhlab des Setups und überprüfen die Signalwerte erneut.

Wenn sich keine Veränderung zeigt, versuchen Sie bitte die Signalleitungen zu tauschen (im Fall von DVB-C verwenden Sie testweise ein anderes Anschlußkabel zwischen Wanddose und Tuner).

Zeigt sich abermals keine Änderung führen Sie den Test mit den weiteren Tunern durch.

Auf diese Weise kann einfach eingegrenzt werden, an welcher Stelle der Fehler entstehen könnte.



ReelBox_Avantgarde#Troubleshooting